Schulbibliothek

Die Maria Montessori Gesamtschule stellt ihren Schülerinnen und Schülern mit der Schulbibliothek ein breites Angebot von Medien zur Verfügung, Sachbücher zu (fast) allen Gebieten des Wissens ebenso wie Kinder- und Jugendbücher – zum Arbeiten, zum Lernen und einfach zum Lesen nach Lust und Laune. Damit die Bibliothek allen Kindern und Jugendlichen täglich zur Verfügung steht, unterstützen uns Eltern bei den Öffnungszeiten – neue Eltern, die hier helfen können, werden immer gesucht! Interessenten wenden sich bitte an Horst Lauscher, Lehrer und Leiter der Bibliothek: horst.lauscher@mmge-ac.de

Öffnungszeiten

Die Schulbibliothek ist an allen Unterrichtstagen geöffnet, in der Regel jeden

Montag von 8:00 bis 16:00 Uhr

Dienstag von 8:00 bis 13:30 Uhr

Mittwoch von 8:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr.

Medienkatalog

Der Katalog der Schulbibliothek ist über das Internet allen Interessierten unter der Adresse http://www.eopac.net/BGX429517/ zugänglich. Der Katalog ermöglicht es, sowohl herauszufinden, ob die Bibliothek ein bestimmtes Buch hat (z.B. Tschick von Wolfgang Herrndorf oder Gedichte von Bertolt Brecht oder Maus von Art Spiegelman), als auch zu sehen, welche Medien es in der Bibliothek zu einer bestimmten Frage oder zu einem bestimmten Thema gibt, zum Beispiel zum Thema „Fußball“ oder zum Thema „Widerstand gegen den Nationalsozialismus“.

Regeln für die Bibliothek

Was man in der Bibliothek darf und was man nicht darf, steht in den Regeln, die jeder, der die Bibliothek benutzen möchte, kennen muss: Regeln

Ausleihe

Die Bücher der Bibliothek können, soweit sie vollständig katalogisiert und bearbeitet sind, ausgeliehen werden. Eine Ausnahme bildet der kleine Präsenzbestand aus Lexika, Nachschlagewerken und anderen Medien, die allen Nutzern jederzeit zur Verfügung stehen müssen.

Die Ausleihe ist kostenlos. Die Leihfrist beträgt vier Wochen.

Jeder Nutzer kann bis zu drei Medien auf einmal ausleihen. Um ausleihen zu können, benötigt man einen Nutzerausweis. Die Ausleihe, auch eine kurzfristige (etwa für eine Unterrichtsstunde), erfolgt durch Verbuchung im elektronischen Bibliotheksprogramm. Gespeichert werden Name, Klassen- bzw. Kurszugehörigkeit, Ausleihdatum und ausgeliehenes Medium. Die Ausleiher haften für die ausgeliehenen Medien. Bei Verlust oder schwerer Beschädigung muss voller Ersatz geleistet werden. Sollte das Medium nicht ersetzbar sein, wird ein vergleichbares Medium in Rechnung gestellt. Die Rückgabe oder Verlängerung ist nur während der Öffnungszeiten bei der Bibliotheksaufsicht möglich. Bei Überschreiten der Leihfrist wird (nach einem Kulanztag) eine Säumnisgebühr fällig. Diese Gebühr beträgt pro Medium und pro angebrochener Woche 0,50 €.

WARNUNG

Achtung: Lesen gefährdet die Dummheit!