Schulsanitätsdienst

Image Title

Jederzeit bereit

Erkrankt oder verletzt sich jemand während der Unterrichtszeit, wird das Sekretariat informiert. Das Sekretariat entscheidet dann nach Situation, ob es Schulsanis, Lehrer mit Erste-Hilfe-Ausbildung oder Lehrer mit rettungsdienstlicher Ausbildung alarmiert. Sollte Ihr Kind auf Weisung des behandelnden Arztes im Notfall auf Medikamente angewiesen sein, wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Kremer.

Erste-Hilfe-Ausbildung

Durch einfache Handgriffe kann geholfen und ein Leben gerettet werden. Wichtig ist, dass jemand den Mut hat, die Initiative zu ergreifen. Dabei haben junge Menschen weniger Angst als Ältere. Aus diesem Grund können Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 das Ergänzungsfach „Schulsanitätsdienst“ wählen und je nach Leistungsvermögen zu Schulsanitätshelfern oder Schulsanitätern ausgebildet werden.

Fachausbildung Schulsanitätsdienst

Wer selbstständig einen Einsatz leiten will, muss an einer 45-stündigen Ausbildung teilnehmen. Im Anschluss legen die Schulsanitäter vor einem Prüfungsausschuss eine schriftliche Prüfung und eine praktische Prüfung ab. Die praktische Prüfung besteht aus einer Herz-Lungen-Wiederbelebung, einem chirurgischen Fallbeispiel und einem internistischen Fallbeispiel. Nach erfolgreichem Bestehen werden die SchülerInnen zu Oberschulsanitätern/ Oberschulsanitäterinnen ernannt und dürfen in allen Einsätzen selbstständig arbeiten.

Aktuelles Leitungsteam der Schüler

Felix Seltner, Chiara Wauben, Florian Vark, Jule Karow, Carlotta Dudde, Jule Karow, Moritz Bindels, Charlotte Bindrich, Max Ehlen
schulsanitaetsdienst@mmge-ac.de

Verantwortlicher Lehrer:

Herr Kremer (Rettungssanitäter)
thomas.kremer@mmge-ac.de

Wir suchen Dich! Bewerbe Dich nach dem ersten Halbjahr der 6./7./8./9. Klasse.