Brückenbauarbeiten an der Erzbergerallee

Brückenbauarbeiten an der Erzbergerallee

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Montag, den 15. April, beginnen die Brückenbauarbeiten an der Erzbergerallee. Die Vollsperrung für den Fuß- und Fahrradverkehr wird voraussichtlich vier Wochen betragen. Mit Beginn der Vollsperrung beginnen die vorbereitenden Arbeiten. U. a. wird die Fahrbahn der Brücke abgefräst und unterhalb der Brücke der Natursteinbelag aufgenommen. Die notwendigen Umleitungen werden eingerichtet. Die Vollsperrung gilt dabei sowohl für den Fuß- und Fahrrad- als auch für den KFZ-Verkehr auf der Erzbergerallee zwischen Turpinstraße und Christian-Quix-Straße. Die eingerichtete Umleitung der Fußgänger und Radfahrer verläuft stadtauswärts über die Turpinstraße, Obere Drimbornstraße, weiter über Im Grüntal zurück auf die Erzbergerallee. Stadteinwärts ist es die selbe Umleitung in umgekehrter Reihenfolge. Ab der 17.Kalenderwoche wird die Brücke schließlich abgerissen. Nach den Abbruch- und Erdarbeiten wird neben der vorhandenen Rampe eine Behelfsrampe auf der gegenüberliegenden Böschungsseite eingerichtet, um die Wegeverbindung auf der Erzbergerallee für Fußgänger wieder herzustellen. Der Vennbahnweg ist in den ersten vier Wochen der Baumaßnahme ebenfalls von der Vollsperrung betroffen. Anschließend wird das Stück zwischen Bahnhof Rothe Erde und Goffartstraße wieder wegeverbunden. Die Sperrung für den KFZ-Verkehr wird voraussichtlich neun Monate betragen. Die eingerichtete Umleitung für dem KFZ-Verkehr verläuft einerseits über den Forster und Branderhofer Weg, Friedrich-Ebert-Allee, Kurbrunnen-, Zollern-, Schloss, Bismarck-, Goffart und Turpinstraße. In die andere Richtung wird die Umleitung über Turpinstraße, Obere Drimbornstraße, Adenauer- und Erzbergerallee geführt. Folgenden Streckenverlauf plant die Aseag für die Buslinie 33 stadtauswärts ein: ab der Umfahrt Herz Jesu Kirche, zurück über die Viktoriaallee zur Oppenhoffallee, weiter über die Goerdeler Straße zur Trierer Straße, Trierer Straße bis zur Einmündung Adenauerallee, Adenauerallee bis zur Haltestelle Beverau der Linie 30 und weiter den normalen Linienweg. Stadteinwärts fährt die Buslinie die gleiche Umleitung in umgekehrter Reihenfolge. Die Haltestelle Frankenberg in Fahrtrichtung Innenstadt wird dabei von den Bussen in beiden Richtungen bedient, anstelle der Haltestelle Beverau in der Erzbergerallee wird die gleichnamige Haltestelle in der Adenauerallee bedient, die Haltestelle Zwanzigmorgen entfällt ersatzlos. Wir sind selbstverständlich bemüht, mögliche Beeinträchtigungen so gering als möglich zu halten und für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Letzte Änderung am 25.03.2019 13:43